Prüfläufe

Die von unserer zertifizierten Werkstatt reparierten Einheiten werden ausnahmslos einem Prüflauf unterzogen. Eine direkte Prüfung führen wir an von uns reparierten Einheiten und Neueinheiten durch, extern reparierte und gebrauchte Einheiten werden vor einem möglichen Prüflauf geöffnet und befundet. Dies geschieht um eine Kontamination des Prüfstand durch eventuell vorhandene Defekte oder Verschmutzungen zu vermeiden.

Wir sind spezialisiert auf rotatorische Antriebseinheiten. Diese Einheiten können bis zu einem Schluck- oder Fördervolumen von 350 ccm/U und bis zu einer Gesamtleistung von 160 kW geprüft werden.

Für jede Einheit wird ein Prüfbericht erzeugt, der die aktuellen Parameter widerspiegelt. Dieser Prüfbericht wird auf Wunsch mitgeliefert.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Hydraulikprüfstand.

Auf unserem eigens konstruierten Getriebeprüfstand werden Kompaktaggregate, bisher vornehmlich von Linde, geprüft. Diese Prüfung erfolgt nach den strengen Linde Prüfvorschriften. Auch hier ist es möglich zu der geprüften Einheit ein Prüfprotokoll zu erhalten.

Diese Kompaktaggregate sind in Fahrzeuge aus dem Landmaschinenbereich zu finden, unter anderem in Fahrzeugen von CASE,CLAAS, DEUTZ, VALTRA, NEW HOLLAND und STEYR.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Getriebeprüfstand.

Weiterhin verfügen wir über einen mobiles stationäres Hydraulikaggregat mit 22 kW Antriebsleistung. Ausgerüstet mit einer Regelpumpe für den offenen Kreislauf (HPR105-02) und einer Axialkolben-Verstellpumpe (HPV075-02), dient es uns hauptsächlich zum Antrieb des Getriebeprüfstandes, wird aber auch für weitere Prüfungen von z.B. Radmotoren eingesetzt.