Kontakt
Zur Übersicht
Pressekontakt
Linda Geis
Corporate Communications Expert
Telefon (Anfragen/Support):
E-Mail:
24. Juli 2015

Linde Hydraulics setzt Wachstumsplan in USA um

  • Nächster Schritt der Globalisierungs- und Wachstumsstrategie
  • Kunden in den USA erhalten künftig direkt über Tochtergesellschaft von Linde Hydraulics Zugang zum gesamten Produkt-, Service-, und Entwicklungsangebot
  • Direkte Marktbearbeitung durch Linde Hydraulics in Nordamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum

Aschaffenburg / Canfield, USA, 24. Juli 2015 – Die Linde Hydraulics GmbH and Co. KG leitet die nächste Phase ihrer Globalisierungs- und Wachstumsstrategie ein, indem der amerikanische Markt für Hydraulik künftig direkt durch die Tochtergesellschaft Linde Hydraulics Corporation (LHC) bedient werden soll. LHC wird dabei ein breites Portfolio von Leistungen wie Vertrieb, Services, Anwendungstechnik, Montage sowie Versuch anbieten, um den Marktanteil im Segment für Hochdruckhydraulik deutlich auszubauen.

Nach den kürzlich gestarteten Aktivitäten für die Werksneubauten in Aschaffenburg und Weifang (China) will Linde Hydraulics nun weiteres Wachstum generieren und in der Region Asien-Pazifik zusätzliche Märkte wie Japan, Korea und Australien direkt bedienen. „Linde Hydraulics bietet seinen Kunden jetzt weltweit und direkt den vollen Umfang seiner hochqualitativen Produkte, Services und Entwicklungsleistungen“, sagte Dr. Jörg Ulrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Linde Hydraulics. „Wir haben eine langfristige Strategie entwickelt, mit der wir beabsichtigen, unsere Marktposition nachhaltig zu stärken.“

In Nordamerika wird LHC fortan die volle Bandbreite an Produkten sowie Kompetenzen von Linde Hydraulics zum Einsatz bringen. Hierzu zählen vor allem Hochdruck-Komponenten wie Pumpen für den offenen und geschlossenen Kreislauf sowie Konstant-, Verstell- und Regelmotoren. Beide Produktgruppen werden in Nenngrößen von 55 cc bis 280 cc und mit einem Druckniveau von bis zu 500 bar angeboten.

Vervollständigt wird das Angebot von Wegeventilen mit Leistungen zwischen 150 bis 600 Litern/min pro Funktion bei vollem Arbeitsdruck. Zusätzlich bietet LHC elektronische Steuereinheiten, Peripheriegeräte sowie Antriebssysteme an, mit denen das Unternehmen Standards für deutliche Verbrauchs- und CO2-Reduzierung setzen möchte.

John Kumler, Präsident von Linde Hydraulics Corporation in den USA sagt: “Wir freuen uns darauf, dass unser erfahrenes Team nun wieder direkt mit unseren Kunden in den USA zusammenarbeiten wird. Wir sind zuversichtlich, durch unsere fortschrittlichen Produkte und exzellenten Ingenieursleistungen, gepaart mit Vertriebs- und Servicefähigkeiten, einen erheblichen Mehrwert für den nordamerikanischen Hochdruckhydraulikmarkt darzustellen.“

Pressekontakt
Linda Geis
Corporate Communications Expert
Telefon (Anfragen/Support):
E-Mail: